Supervision: Kollegiale Supervision ...

... wenn der professionelle und örtliche Abstand im Moment wichtig ist

  • Kollegiale-Supervision biete ich in Hilden an für Berufstätige aus unterschiedlichen sozialen Beratungsstellen und Verwaltungen.
  • Sie nutzen die Möglichkeit Ihre Anliegen in einer geschützten Gruppe zu bearbeiten und dabei die verschiedenen Blickwinkel/Ideen/Organisationskulturen und das Lösungspotenzial einer Gruppe kennen zu lernen, die nicht involviert ist.
  • Dabei ist Kollegiale-Supervision ein Teilbereich von Supervision.

Kollegiale-Supervision: Zielgruppe

  • Mitarbeiter/innen aus NPO´s
  • Sie haben einen Supervisionsbedarf im Hinblick auf die Beratungsarbeit mit Klienten/Kunden/Patienten, können diesen Bedarf jedoch im Augenblick nicht in Ihrer Firma organisieren.

Kollegiale-Supervision: Wie sehen die Rahmenbedingungen aus?

  • Die Kollegiale-Supervision findet ca. alle 4 Wochen in meiner Praxis in Hilden für 2 Stunden statt.
  • Jede/Jeder Teilnehmerin/Teilnehmer hat die Möglichkeit einen Einzelfall aus ihrer/seiner Beratungspraxis vorzustellen.
  • Bei den Kollegialen-Supervisionssitzungen ist die Gruppe jeweils nicht größer als 5 Kollegen/innen und nicht kleiner als 2 Kollegen/innen.
  • Die Kollegen, die alle aus der Beratungspraxis kommen, jedoch aus unterschiedlichen Handlungsfeldern, unterstützen Sie bei der Lösungfindung Ihres Anliegens.
  • Die Termine und der Zeitpunkt werden bei den Treffen vereinbart.
  • Ein Kontrakt wird über 6 Sitzungen vereinbart.
  • Ein Folgekontrakt ist möglich
  • Honorar: auf Anfrage
  • Die Kosten sind steuerlich absetzbar.
  • Zur Zeit sind noch Plätze frei!

Für nähere Auskünfte und bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Kollegiale Supervision
Kollegiale Supervision

Dr. Th. H. Kröll
Dipl. Supervisor
Dipl. Sozialarbeiter
Dipl. Verwaltungsmanager

Für nähere Auskünfte und bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.